Napoli, Baia Domizia – Geburtstagsfeier im Höffmann-Camp mit Erzbischof Kabongo

1000 Jugendliche und mittendrin seine Eminenz Erzbischof Emery Kabongo! Sie sind im Höffmann-Camp 2017, in Napoli, in Neapel, und feiern mit dem kongolesischen Erzbischof, dem früheren Privatsekretär des polnischen Papstes Johannes Paul II., dessen 77. Geburtstag. Sie feiern „rein“ und feiern am Morgen und am Abend und sie feiern unter den Bedingungen eines Jugendcamps – mit der für Höffmann-Camps typisch üppigen Küche und damit einem Angebot, das an nichts fehlen lässt. Sie feiern zusammen mit dem Personal und den jungen, aus allen Teilen Deutschlands stammenden Lagerteilnehmern/innen.
Für den Inhaber des Lehrstuhls für Praktische Theologie, Prof. Dr. Prof. h.c. Egon Spiegel, ist es nicht nur eine Ehre, zu den geladenen Gästen zu gehören und mit einstimmen zu dürfen in das italienische „Happy birthday to you“, in das „Tanti auguri a te“. Es ist mittlerweile schon Tradition: Hans Höffmann in seinem jeweiligen großen Sommerlager zu besuchen, ob das in Rom, Athen, Barcelona oder diesmal Neapel ist. Man mag hinter den Stippvisiten eine besondere persönliche Verbundenheit vermuten, auf jeden Fall sind sie eines: Sponsorenpflege. Der Reiseunternehmer hat nicht nur über viele Jahre der Universität Vechta durch seine Unterstützung eine Dozentur für Interkulturelle Kompetenz ermöglicht, er stiftet seit einigen Jahren den im Jahresabstand regelmäßig ausgelobten Höffmann-Wissenschaftspreis für Interkulturelle Kompetenz. Eine Förderung dieser Art verpflichtet. Der regelmäßige Besuch im Lager ist nur ein bescheidener Ausdruck des Dankes dem großherzigen Sponsor gegenüber und der Verbundenheit mit ihm in einem zentralen gemeinsamen Anliegen: der Förderung interkultureller Kompetenz.
Das Institut für Katholische Theologie, das sich traditionell nicht nur der Region verpflichtet weiß, sondern sich auch durch ein breites Veranstaltungsangebot im kulturwissenschaftlichen Studiengang der Universität engagiert, darf sich auf seine Fahne schreiben, dass sich die wegweisende Kooperation erstens mit einem Unternehmer aus der Region und zweitens im Bereich interkultureller Kompetenz einer Initiative aus dem Institut verdankt und deshalb hier auch verortet ist.
 

Foto (Hans Höffmann): „Tanti auguri a te“ auf dem Feldherrenhügel von Hans Höffmann – mitternächtlicher Geburtstagsglückwunsch für den Erzbischof, 1.v.r. Andreas Höffmann, 2.v.r. Stephanie Hartke
Foto (privat): Begrüßung am Geburtstagsmorgen im Speisezelt
Foto (Hendrik Ganseforth): Auf der Geburtstagsfeier im Camp
Foto (Egon Spiegel): Seine Exzellenz segnet die Teilnehmer/innen des Camps