Curriculum Vitae

 

(1)  Akademischer Lebenslauf

(2)  Lehraufträge

(3)  Abgelehnte Rufe

(4)  Internationale Aktivitäten

(5)  Fluglizenzen

 

 

 

(1)  Akademischer Lebenslauf

Nach Erwerb der Mittleren Reife am Progymnasium in Hilders/Rhön (1968) und der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) an der Winfriedschule in Fulda (1971) Mitarbeit beim Deutschen Caritasverband (1971-1972) auf dem Feldberg i.Schw. (Caritas-Kinderheim) sowie Mitarbeit in der Katholischen Kirchengemeinde Feldberg i.Schw.

Theologiestudium in Freiburg i.Br. (1972-1977) mit Diplomabschluss (1977)

Politologiestudium (einschl. Statistik, Soziologie, Psychologie, Evangelische Sozialethik) in Freiburg i.Br. (1974-1977) und Marburg a.d.L. (1977-1979) mit Diplomabschluss (1979)

Promotion zum Dr. theol. durch die Katholisch-Theologische Fakultät der Albert Ludwigs - Universität Freiburg i.Br. (1984) mit der dreibändigen Dissertation „Wege in die Gewaltfreiheit“ (Gutachter: Prof. Dr. Rudolf Henning, Prof. Dr. Dr. Rudolf Pesch, Prof. Dr. Friedrich Beutter), teilveröffentlicht unter: Gewaltverzicht. Grundlagen einer biblischen Friedenstheologie, Kassel 2. Aufl. 1987; Stipendiat des Verbands der Diözesen Deutschlands

Tätigkeit als Diplom-Theologe (1977-1982) und Ausbildung zum Pastoralreferenten in der Diözese Fulda (1982-1984)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionspädagogik (Prof. Dr. Georg Baudler) des Instituts für Katholische Theologie und ihre Didaktik der RWTH Aachen (1985-1990)

Wissenschaftlicher Assistent (C1) von Prof. Dr. Eberhard Rolinck im Institut für Lehrerausbildung der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster (1990-1996)

Habilitation mit einer Schrift zum Thema „Gott in Beziehungen erfahren und auf Gott vertrauen.
Grundlagen einer Religionspädagogik der Beziehung“ (Gutachter: Prof. Dr. Eberhard Rolinck, Prof. Dr. Udo F. Schmälzle OFM) sowie Erteilung der Venia legendi für Religionspädagogik durch die Katholisch-Theologische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (1997)

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Institut für Lehrer(-innen)ausbildung der Katholisch-
Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (1997-1999)

Professor für Religionspädagogik (C3) an der Philosophischen Fakultät der TU Dresden (1999-2000)

Lehrstuhl für Praktische Theologie: Religionspädagogik und Pastoraltheologie (C4) an der Universität Vechta (ab 2000)

sowie Titularprofessur am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Katechetik (Prof. Dr. Cyprian
Rogowski) der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ermländisch-Masurischen Universität in
Allenstein (Olsztyn), Polen (2003-2010)

und seit 2009 Gastprofessur an der Seoul Cyber University

Auszeichnung mit dem Titel eines Prof. h.c. (honoris causa) durch die UWM Olsztyn/Polen in 2016

Römisches Nihil obstat für jeweils die Professur an der TU Dresden, die (abgelehnte) Professur an der Universität Luzern (Schweiz), die Professur an der Universität Vechta, die Titularprofessur an der Ermländisch-Masurischen Universität in Olsztyn (Polen)



(2)  Lehraufträge

  • Universität zu Köln: "Fachdidaktik S II" (1989-1990)
  • Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule (RWTH) Aachen: "Religionspädagogik und Technik" (1990-1999)
  • Justus Liebig - Universität Gießen: "Katholische Primarstufendidaktik" (1993-1995)
  • Westfälische Wilhelms-Universität Münster: "Religionspädagogik" (1996-1997, 1999-2000)
  • Universität-Gesamthochschule Siegen: "Religionspädagogik" (1997-1998)
  • Technische Universität (TU) Dresden: "Religionspädagogik" (2000)

 

(3)  Abgelehnte Rufe

  • Direktor (Ordinarius) des Instituts für Religionspädagogik und Katechetik der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Österreich
  • Direktor (Ordinarius) des Religionspädagogischen Instituts (RPI) der Universität Luzern, Schweiz


(4)  Internationale Aktivitäten 

Siehe Verzeichnisbaum, dort: Internationale Aktivitäten




(5)  Fluglizenzen

PPL(C), Luftfahrerschein für Segelflugzeugführer, Glider Pilot Licence (Motorsegler)
Erwerb: Münster-Telgte (1994)
Bezirksregierung Münster

Private Pilot, Airplane Single Engine Land
Erwerb: Phoenix (Mesa), Arizona, USA (1998)
United States of America, Department of Transportation, Federal Aviation Administration

PPL(A), Luftfahrerschein für Privatflugzeugführer, Private Pilot Licence (Aeroplane)
Erwerb: Damme/Braunschweig (2000)
Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Luftfahrerschein für Luftsportgeräteführer, Sport Pilot Licence (Ultraleichtflugzeuge)
Erwerb: Damme (2007)
Deutscher Aero Club e.V., Braunschweig